spider-monkey-637062_1920_2

Unternehmenskommunikation – im digitalen Wandel

WebMehr als 35 Jahre ist es nun schon her, als es in Deutschland das erste Mal „PLING“ gemacht hat und die erste Internet-E-Mail auf dem Bildschirm erschien. Was war das für eine Weltsensation! Ist diese Ära nun vorüber? Wird die E-Mail von Messengern abgelöst? Wird es die E-Mail bald nicht mehr geben?
Die klassische E-Mail wird mehr und mehr durch Messenger von Facebook, WhatsApp, Chat, Snapchat und wie sie alle heißen mögen verdrängt. Laut einer Studie verwenden in Deutschland 40 Mio. Nutzer WhatsApp, 31 Mio. Nutzer Facebook und weitere Messenger-Dienste im privaten Umfeld. Diese Zahlen muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!
Unter diesen Zahlen versteht man nicht nur die Youngsters die digital unterwegs sind. Auch die ältere Generation 60+ nutzt soziale Medien für ihre private Kommunikation. Großeltern chatten mit ihren Enkelkindern, schicken sich Fotos und lustige Videos gegenseitig – denken Sie mal an einen Werbespot eines ganz bekannten pinken Mobilfunkanbieter. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis die E-Mail auch in dieser Altersklasse an zweiter Stelle steht.

Die digitale Kommunikation wird – nein – ist schon Trend!

AdobeStock_69517877
Und das bekommen auch Unternehmen massiv zu 
spüren. Ihre Kunden und Mitarbeiter haben plötzlich ganz andere Bedürfnisse als vor nur wenigen Jahren. Sie möchten schnell und einfach, in Echtzeit, multimedial und von jedem Ort der Welt digital kommunizieren können. 
Die Erwartungen nach einem smarten Weg kommen nicht nur von Unternehmen, sondern auch von dem Mitarbeiter- und Kundenseite. Unternehmen müssesich auf die Kommunikation im digitalen Zeitalter einstellen – ob sie wollen oder nicht – und das zeitnah.

Was passiert mit dem Briefpost?

Briefpost wird unserer Meinung nach auch nicht davon verschont bleiben. Es mag sein, dass der Postversand nicht drastisch abnehmen wird, aber er wird aufgrund des digitalen Wandels und Verbrauchererwartungen weniger analog werden. Eine Lösung für die „Echtzeitkommunikation via Briefpost“ gibt es bereits – den :::bitkasten. Binnen weniger Sekunden kann sich der Empfänger seinen Brief, den der Versender für ihn digital bereitgestellt hat, abholen. Der digitale Versand erfolgt anhand der Postadresse des Empfängers – einfach, schnell und rechtsverbindlich!

Ihr Vorteil als Versender

Ihr Unternehmen kann kann erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Sie können ihren Mitarbeitern Dokumente wie Gehaltsabrechnungen, Verträge aber auch weitere interne Dokumente digital, im :::bitkasten bereitstellen. Der Mitarbeiter kann seine Dokumente binnen weniger Sekunden digital abrufen. Keiner muss den klassischen Versandweg von 1-3 Werktagen in Kauf nehmen. Eine Lösung, von der beide Seiten profitieren.

bitkasten_Webclient_Laptop

 

Ihr Vorteil als Empfänger

Sie empfangen Ihren Brief von morgen schon heute, in Echtzeit – egal wann und von welchem Ort. Keine Rechnungen oder Mahnungen gehen auf dem Weg verloren und Sie erhalten alle wichtigen Dokumente noch bevor sie ausgedruckt und analog verschickt werden. Überfüllte Briefkästen und verspätete Zustellungen sind hiermit vorbei! Den :::bitkasten gibt es nicht nur im Web, sondern auch als mobile Anwendung. Diese können Sie ganz einfach und kostenlos im Google Play Store oder Apple Store herunterladen.  

Setzten Sie auf digitale Lösungen. Sie sind die Zukunft!

 

Weitere Informationen und Blogbeiträge zum Thema digitales Dokumentenmanagement sowie Briefe digital versenden und empfangen:

Video 
>> Was ist der :::bitkasten

Blogbeiträge
>> Sichere Übertragung der digitalen Gehaltsabrechnungen
>> Wie Sie die Arbeitswelt ein Stück digitaler machen
>> Post digital und innovativ – geht das? – ein Erfahrungsbericht

 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren.

> Jetzt kontaktieren